Notfallzulassung für Eli Lilly Antiköpertherapie
70 Prozent weniger Krankenhausaufenthalte und Todesfälle bei Covid-19, das verspricht ein neues Antikörpermedikament des amerikanischen Pharmakonzerns Eli Lilly. Die Ergebnisse einer groß angelegten Studie seien so vielversprechend, sagt die Arzneimittelbehörde FDA, dass sie dem Medikament eine Notfallzulassen gegeben hat. Der Wirkstoff besteht aus einer Kombination von zwei Antikörpern, die das Virus angreifen, wenn es bereits im Körper ist. Gegeben werden soll es Patienten, bei denen ein schwerer Verlauf der Krankheit wahrscheinlich ist, aber bevor sie ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen. Wird rechtzeitig mit dem Stoff behandelt, könnte das Gesundheitssystem dramatisch entlastet werden. Nur noch drei von zehn, die bisher im Krankenhaus lange behandelt werden mussten oder sogar starben, müssten tatsächlich noch eingeliefert werden. Die neue Therapie steht in den USA ab sofort zur Verfügung, Eli Lilly sagt, es seien 100.000 Dosen auf Lager, weitere 150.000 kämen bis Ende März auf den Markt, bis Mitte des Jahres eine Million.
Back to Top